„(armin fischer /t&t)“:http://www.textundtext.de/kontakt/
Juli ’08. Der hohe Ölpreis bewirkt so manches: Seit langer Zeit hatte die Atom- und Energielobby in Deutschland nicht mehr so gute Karten wie zur Zeit. Der politische Konsens, aus der Atomkraft aussteigen zu wollen, bröckelt. Offen wird in der Regierung über den „Energiemix der Zukunft mit Atomkraft“ geredet. Störfälle in Atomkraftwerken, wie erst kürzlich im französischen Tricastin, bei dem rund 25.000 Liter Uran-kontaminiertes Wasser in die Flüsse gespült wurden, interessieren nicht. In den Medien tauchen sie kaum auf.
Das Hauptargument der Atomkraftfreunde kommt garantiert in jeder Diskussion: „Die deutschen Atomkraftwerke sind die sichersten der Welt!“ Abgesehen davon, dass aus diesem Satz eine gewisse Arroganz und Selbstgefälligkeit spricht: auch Mercedes-Benz behauptete einmal, die besten Autos der Welt zu bauen. Dennoch haben auch die gelegentlich eine Panne.

[Update vom März 2011: Selbst nach der Katastrophe in Japan setzen sich bereits wieder die Atom-Lobbyisten ins Fernsehen und wiederholen ihren Spruch von den ‚Sichersten Atomkraftwerken der Welt‘. Nur als kleine Denkanregung: Die japanischen Kraftwerksbetreiber hätten vermutlich noch vor zwei Wochen ohne zu Zögern genau dasselbe behauptet. Gibt das den deutschen Atomköpfen nicht ein wenig zu denken? – Ende Update].

Die Wahrheit sieht leider anders aus: Viele der deutschen Kernkraftwerke sind alt und marode und genügen heutigen Sicherheitsanforderungen nicht mehr. Kein Wunder, sie haben ja auch schon 25 Jahre und mehr auf dem Buckel. Gegen einen Terrorangriff aus der Luft wären die meisten völlig ungeschützt. Jeder Politiker, der in einer Talkshow das Wort vom den „sichersten Atomkraftwerken der Welt“ benutzt, macht sich der Volksverdummung strafbar.

Wenn Angela Merkel wirklich auf Atomkurs geht, macht sie ihren ersten großen Fehler. Denn das Atom spaltet die Bevölkerung – und auch die CDU-Wählerschaft. Die SPD bräuchte dann nur das Tor aufzumachen, mit klarem Anti-Atom-Kurs. Ob die Partei, die mit ihren pfälzischen Pappnasen, (leider) langsam zur Witz-Partei mutiert ist, das aber schafft – man wird sehen.

Be Sociable, Share!
Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen

z.B.: Die Eilige Schrift Zwölf unangenehme Thesen zur Katholischen Kirche im Jahre 2012. – Die Katholische Kirche befindet sich auf einem Parforceritt zurück ins Mittelalter … und viele spielen eine beklagenswerte Rolle, wenn es um die Volksverdummung im Interesse der Kirche geht. Kritische Stimmen sind kaum zu hören, man ist viel lieber happy im Papst-Wahn.

z.B.: Die Wissenschaft des Reichwerdens.

Im Jahr 2006 schoss ein Buch fulminant in den Bestsellerlisten nach oben: »The Secret«, das Geheimnis, von Rhonda Byrne, einer australischen Autorin und TV-Produzentin. Als eine ihrer maßgeblichen Quellen nannte Byrne in einem Interview Wallace Delois Wattles mit seiner »Wissenschaft des Reichwerdens«. Dieses Buch ist bis heute der am klarsten formulierte Ratgeber dafür, wie man Erfolg im Leben hat.

z.B.: Sun Tsu: Die Kunst des Krieges

Psychologische Führung aller Beteiligten, Flexibilität und Taktik gegenüber dem Gegner, äusserste Disziplin in den eigenen Reihen – das sind Prinzipien, die heute wie damals in allen großen Organisationen, ja sogar im persönlichen Leben und in der Mann-Frau-Beziehung von entscheidender Bedeutung sind.