„(armin fischer /t&t)“:http://www.textundtext.de/kontakt
!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli1.jpg(Pirelli-Kalender)!
Vergrößern
**Noch ein Kalender:** Vor wenigen Tagen (20/11/08) stellte Pirelli in Berlin seinen neuen „Cal“ vor – mit einer Pressekonferenz im Hotel _Adlon_ und dann noch einer abendlichen Gala obendrauf. Viel Aufhebens um einen Kalender, aber **das italienische Nackt- und Glanzstück** hat inzwischen längst Kultstatus. Heuer erscheint immerhin bereits der 37. Hingucker, und diesmal haben sich die Macher (wieder einmal) etwas ganz Besonderes einfallen lassen.


!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli2.jpg(Pirelli-Kalender)!
Bild vergrößern
Der New Yorker **Fotograf Peter Beard**, der seit 30 Jahren auch in Afrika lebt und arbeitet und sich bisher vor allem als Tierfotograf einen Namen gemacht hat, lichtete diesmal die schönsten greifbaren Models ab — die sich zusammen mit Elefanten aufs Bild trauten.
Entstanden sind wirklich außergewöhnliche, starke Aufnahmen in wilder Umgebung. Produziert wurden die Fotos im Mai in Botswana, und zwar im Delta des Okawango-Flusses und in der Kalahari-Wüste.
**Die Models**: Daria Werbowy (Kanada), Emanuela de Paula und Isabeli Fontana (Brasilien), Lara Stone und Rianne Ten Haken (Holland), Malgosia Bela (Polen) und Mariacarla Boscono (Italien). **Die Elefanten**: groß und mächtig.
Übrigens, **bestellen** können Sie den Kalender leider nicht, denn Pirelli verschenkt ihn nur an ausgewählte Kunden und Geschäftspartner. Dafür hier die schönsten Bilder im Großformat (auf „Bild vergrößern“ klicken):
!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli3_390.jpg(Pirelli Kalender 2009)!
Bild vergrößern
!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli4_390.jpg(Pirelli Kalender 2009)!
Bild vergrößern
!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli5_390.jpg(Pirelli Kalender 2009)!
Bild vergrößern
!http://www.textundtext.de/bilder/tt_pirelli6_390.jpg(Pirelli Kalender 2009)!
Bild vergrößern
Falls Sie es nicht gemerkt haben, die Models sind hier im Baum verteilt.

——
Hier die Pirelli-Pressemitteilung zum neuen Kalender:
Basel (ots) – Der Pirelli Kalender hat sich in den vergangenen 45 Jahren zu einem Kultobjekt für Liebhaber der Fotografie, der Schönheit und der Kultur etabliert. Als Kulisse des 36. „The Cal“ diente die Landschaft Botswanas (Afrika). Dort lichtete der berühmte Fotograf Peter Beard, zehn Tage lang international bekannte Fotomodelle ab.
Nach der letztjährigen China Ausgabe, in der Patrick Demarchelier die Atmosphäre antiker Teehäuser mit der Moderne der orientalischen Großstadt eindrucksvoll vereinte, hat sich der Pirelli Kalender nun nach Afrika begeben. Peter Beard hat einen natürlichen und ursprünglichen Ort für seine Interpretation des Pirelli Kalenders 2009 gewählt, der aus der Gegenüberstellung zweier Welten besteht: der Wasseroase des Okavango Delta Flusses und der kahlen, sandigen Ebenen der Wüste Kalaharis.
Die sieben Fotomodelle sind die Kanadierin Daria Werbowy, die Brasilianerinnen Emanuela de Paula und Isabeli Fontana, die Holländerinnen Lara Stone und Rianne Ten Haken, die Polin Malgosia Bela und die Italienerin Mariacarla Boscono. Das Ergebnis ist ein Tagebuch-Kalender, wie ihn Peter Beard selbst bezeichnet, eine „lebende Skulptur“. Die 56 Bilder des neuen The Cal sind eine Collage aus Bildern, Zitaten, Beobachtungen des Künstlers über die Umwelt, die klimatischen Veränderungen, die Übervölkerung der Erde und die Verarmung der natürlichen Ressourcen. „Mein wahres Leid – erzählt der Künstler – ist die Zerstörung der Natur auf globaler Ebene. Wir haben vollständig vergessen, worauf sich die Entwicklung stützt und wie wichtig die Unterschiede in der Natur sind. Es ist die Grundlage für unser Überleben“. „Only beauty can save the world“ ist die Botschaft, die der neue Pirelli Kalender mit seinen Fotos mitteilt, frei nach einem Gedanken von Fedor Dostojewski.
Beim Fotoshooting, sowie der Herstellung des Pirelli Kalenders sind Maßnahmen ergriffen worden, um umweltschonend zu produzieren – ganz im Sinne von Peter Beard. Pirelli unterstützt das Projekt ZeroImpact® von LifeGate und wird zur Errichtung und Erhaltung eines Tropenwaldabschnitts in Costa Rica beitragen, um die CO2 Emissionen zu absorbieren, die durch die Produktion und den Druck des Kalenders, sowie seiner Präsentation entstehen. Zusätzlich wird der Pirelli Kalender auf recyceltem und chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.
Originaltext: Pirelli Tyre (Europe) SA; Swiss Market
Internet: www.presseportal.ch

Be Sociable, Share!
Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen

z.B.: Die Eilige Schrift Zwölf unangenehme Thesen zur Katholischen Kirche im Jahre 2012. – Die Katholische Kirche befindet sich auf einem Parforceritt zurück ins Mittelalter … und viele spielen eine beklagenswerte Rolle, wenn es um die Volksverdummung im Interesse der Kirche geht. Kritische Stimmen sind kaum zu hören, man ist viel lieber happy im Papst-Wahn.

z.B.: Die Wissenschaft des Reichwerdens.

Im Jahr 2006 schoss ein Buch fulminant in den Bestsellerlisten nach oben: »The Secret«, das Geheimnis, von Rhonda Byrne, einer australischen Autorin und TV-Produzentin. Als eine ihrer maßgeblichen Quellen nannte Byrne in einem Interview Wallace Delois Wattles mit seiner »Wissenschaft des Reichwerdens«. Dieses Buch ist bis heute der am klarsten formulierte Ratgeber dafür, wie man Erfolg im Leben hat.

z.B.: Sun Tsu: Die Kunst des Krieges

Psychologische Führung aller Beteiligten, Flexibilität und Taktik gegenüber dem Gegner, äusserste Disziplin in den eigenen Reihen – das sind Prinzipien, die heute wie damals in allen großen Organisationen, ja sogar im persönlichen Leben und in der Mann-Frau-Beziehung von entscheidender Bedeutung sind.